Schweißen mit Mittelfrequenz

Um eine rasche und gleichmäßige Einbringung der Energie zu gewährleisten, wird auch Gleichstrom (DC) verwendet.  Dessen Erzeugung ist jedoch aufwändiger und damit teurer.

Inverter-Anlagen (MFDC = Mittelfrequenz-Anlagen, üblicherweise mit Gleichspannungszwischenkreis und 1000–4000 Hz Taktfrequenz des Wechselrichters, mit Gleichrichtung (DC) am Ausgang des entsprechenden Schweiß-Transformators. Aufgrund der höheren Frequenz ist er leichter und effizienter als ein netzfrequenter Transformator.

Vorteile

  • Minimierte Strom-Anschlusskosten
  • Deutliche Gewichtsreduzierung der Schweiß-Transformatoren
  • Verbesserte Schweißergebnisse durch schnelle Regelung und feine Einstellung der Schweißströme.
  • Längere Elektrodenstandzeiten
  • Kurze Schweißzeiten (im Millisekunden-Bereich)
  • Reproduzierbare Schweißverbindung