Rundtakt- Schweißanlage für Drehteile

Aufgabe

Auf einer vollautomatischen Schweißanlage sollen zwei rohrförmige Bauteile „Inneres Rohr“ und „Inneres Schutzrohr“ durch das Fügeverfahren Widerstandsschweißen mit hoher Güte in den Fügestellen verbunden werden. Fehlschweißungen – z.B. durch Bauteilverschmutzung oder Bauteilmaßabweichung – sollen durch eine Schweißparameterüberwachung der Schweißsteuerung sicher erkannt werden.

Schweißvollautomat

Lösung

Diese Widerstandsschweißanlage ist als Mittelfrequenzanlage ausgelegt, um die Güte des Fügeprozesses sicherzustellen. Die Schweißstationen sind in einer Rundtakttischmaschine mit insgesamt 12 Schaltpositionen integriert. Einige Bauteile werden über einen Vibrationswendelförderer mit entsprechender Linearstrecke zugeführt und mit einem Einsetzhandling in die Schweißaufnahme verbracht. Andere Bauteile werden durch einen SCARA-Roboter aus einem Blister entnommen und in die Schweißaufnahme gesetzt. An einem Bauteil werden zwei Schweißungen durchgeführt. Aus diesem Grund ist die Anlage mit zwei MF-Schweißstationen ausgerüstet. Die Anlage ist mit entsprechenden Umsetzstationen ausgerüstet. Fehlschweißungen werden von der Schweißsteuerung erkannt. Mit einer Auswerfereinheit werden die Bauteile entnommen und in ein luftgekühltes Rundlaufband abgelegt. N.i.O-Bauteile werden prozesssicher separat ausgeschleust.